Inhalt Navigation
Agentur Blog

Nachhaltige Mode – wie funktioniert der neue Trend?

10 Nov, 2021

Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz sind große Themen unserer Zeit. Doch wie lassen sich diese Ziele in der Modebranche verwirklichen? Gibt es statt Haute Couture bald Ökoschlappen auf den Catwalks der Modemetropolen zu sehen?

Nur noch Bio-Baumwolle?

Das Thema Nachhaltigkeit ist so viel umfangreicher, als man auf den ersten Blick vermutet. Nicht nur biologisch verträglich angebaute Rohstoffe wie Bio-Baumwolle spielen als nachhaltige Produkte eine wichtige Rolle. Auch fairer Handel und menschenwürdige Arbeitsverhältnisse sind elementare Themen, die immer mehr in den Vordergrund geraten. Von der Produktion der Rohstoffe, über die Weiterverarbeitung zu Stoffen bis hin zu den Näh- und Schneiderarbeiten muss die Produktionskette nachvollziehbar und sozial gerecht sein. Wie genau man die einzelnen Punkte erreichen kann und worauf man achten sollte, haben wir hier einmal kurz zusammengefasst.

Verzicht auf Fast Fashion

Ein wichtiger Aspekt ist die Langlebigkeit der Produkte, die verkauft werden. Sogenannte „Fast Fashion“, also die schnelllebige Mode, die nach einer Saison entsorgt wird, hinterlässt einen gewaltigen ökologischen Fußabdruck. Deutlich besser für Mensch und Umwelt sind zeitlose Produkte. Diese findet man oft eher bei hochpreisigen Labels wie beispielsweise Valentino. Ob es die eleganten Stiefel sind, die auch nach mehreren Jahren noch wie neu aussehen, oder die hochwertige Handtasche, die zu jedem Look passt – hier geht Qualität vor Quantität. Langlebige Designermode verliert ihren Wert nicht so schnell und wertet langfristig jedes Outfit auf – egal zu welcher Jahreszeit. Zeitlose Designs treffen auf hochwertige Materialien und eine exzellente Verarbeitung. Wenn man die lange Tragedauer und den positiven Umwelteffekt betrachtet, erscheinen die Preise für die einzelnen Stücke auch weniger hoch. Zudem lassen sich die einzelnen Accessoires, Taschen oder Schuhe auch wunderbar mit anderen Kleidungsstücken kombinieren.

Der Verzicht auf Fast Fashion ist eng mit dem Trend zum Minimalismus verknüpft. Lieber hat man zwei perfekt passende, hochwertige Jeans im Kleiderschrank, als zehn Stück, von denen keine richtig passt und die bereits nach der ersten Wäsche Form und Farbe verlieren. So wird zusätzlich auf den Kauf von billiger produzierter Ware verzichtet und weniger weggeworfen.

Was ist vegane Mode?

Model-Damen

Vegane Mode ist mittlerweile nicht nur ein großer Trend, sondern auch ein wichtiger Punkt was Umwelt und Langlebigkeit angeht. Auch hier kann man viel dazu beitragen, bewusst und nachhaltig zu leben. Beim veganen Leben wird darauf geachtet, keine Produkte zu konsumieren oder zu nutzen, für die tierische Erzeugnisse oder Bestandteile verarbeitet werden. Bei Nahrungsmitteln wird neben Fleisch auch auf tierische Produkte wie Eier, Milch oder Honig verzichtet. Doch auch in der Mode werden öfter tierische Produkte eingesetzt, als man vermuten könnte. Nicht nur Pelz ist bei Tierschützern ein verpöntes Accessoire, den größten Anteil haben Wolle, Leder und Seide. Auch Bienenwachs kommt in der herkömmlichen Produktion von Kleidung häufig zum Einsatz. Vegane Modelabels verzichten auf diese Produkte. Anstatt Naturleder wird Kunstleder verwendet, es werden Naturmaterialien wie Hanf oder Baumwolle statt Wolle eingesetzt und auch für Seide gibt es adäquaten Ersatz. Viele Modelabels haben mittlerweile vegane Produkte im Angebot, die auch entsprechend gekennzeichnet sind. So kann man sicher sein, dass für die eigene Kleidung kein Tier zu Schaden kam.

Fazit

Beim Thema Mode auf Nachhaltigkeit und die Umwelt zu achten, liegt im Trend. Das muss nicht zulasten des eigenen Stils sein. Wer auf langlebige Mode setzt oder unterschiedliche Stile und Materialien kombiniert, verkleinert seinen ökologischen Fußabdruck, ohne auf ein modisches Äußeres verzichten zu müssen. Nicht nur für die Umwelt, auch für das eigene Gewissen und sogar den Geldbeutel kann sich nachhaltige Mode positiv auswirken. Wer nicht für jede Saison eine neue, günstige Handtasche oder Schuhe kauft, kann sich von dem gesparten Geld auch ein hochwertiges Designerteil kaufen. So ist der Verzicht für das eigene Empfinden gar kein Verzicht mehr.


Weitere Beiträge

08 Apr, 2021

Best Ager Models – the best is yet to come!

Wer sagt uns eigentlich, ab wann man zum alten Eisen gehört? Niemand, denn das bestimmen wir immer noch selbst! Unsere Best Ager Models gehören da zum besten Beispiel, denn sie starten nochmal richtig durch und zeigen den Jungspunden, wo es lang geht. Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie man ein erfolgreiches Best Ager Model werden kann und welche Unternehmen stets auf der Suche nach neuen Best Ager Gesichtern sind, bist du bei uns genau richtig!
Weiterlesen
27 Jun, 2019

Diese Kleider stehen Curvy Models besonders gut

Viele üppige Frauen neigen dazu, sich hinter wehenden Bahnen von Stoff zu verstecken. Ein figurbetontes Kleid tragen? Du meine Güte! Mit auffälligen Farben und Mustern ins Auge stechen? Nein Danke! Lieber mit Unifarben in die zweite Reihe treten. Als angehendes Curvy Model ist das natürlich der falsche Weg. Nur wer sich in seiner Haut wohl fühlt wird dem Kunden im Gedächtnis bleiben.
Weiterlesen
25 Sep, 2018

Dick im Geschäft: Plus Size Models gesucht!

Die damals mäßig erfolgreiche GNTM-Teilnehmerin von 2009, Sarina Nowak, ist heute – mit drei Kleidergrößen mehr – gefragter denn je und für den Monat Oktober schaffte es Vollweib Tess Holliday nun in Großbritannien auf das Titelbild der Lifestyle- und Modezeitschrift Cosmopolitan. Ob in Deutschland, Europa oder Amerika – überall werden Plus Size Models gesucht – auch bei uns! Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes „dick im Geschäft“ und bereichern mit ihrer Vielfalt nicht nur unsere Modelkartei. Aber wie und ab wann kann man Plus Size Model werden, welche Voraussetzungen gibt es und müssen Curvy Models eigentlich auch auf ihre Ernährung achten? Wir haben alle wichtigen Fragen für Dich in unserem Blog beantwortet!
Weiterlesen
06 Mär, 2018

Formel 1 sagt „Good Bye Grid Girls“

Schnelle Autos und schöne Frauen. Das gehört einfach zusammen. Seit Jahren waren die Grid Girls, welche am Anfang jedes Rennens Startpositionen der Piloten markierten, fester Bestandteil des Sportevents. Vor einigen Tagen kam die Nachricht, welche bei vielen für Stirnrunzeln sorgte: Ab der kommenden Saison werden Grid Girls in der Formel 1 verboten!
Weiterlesen
24 Mai, 2019

Tipps für angehende Curvy Models – Sommertrends, Figurberatung und mehr

Über 50 Prozent der Frauen in Deutschland tragen Kleidergröße 42 oder größer. Die Zielgruppe von Curvy Models ist entsprechend groß, was die zunehmende Nachfrage erklärt. Dennoch haben es Models in dieser Branche nicht leicht. Um sich durchzusetzen, müssen sie mit Charme und attraktiver Inszenierung überzeugen. Die folgenden Beauty-Tipps lassen kurvige Frauen im Sommer erstrahlen.
Weiterlesen
30 Aug, 2019

Umsonst essen für Postings? – Von wegen, Influencer zahlen doppelt!

Stars tragen ein gesponsortes Kleid auf dem roten Teppich, weil sie damit Werbung machen. Genauso erwarten die Influencer für einen Post vom Essen eines Restaurants, dass die Rechnung ausbleibt. Diese Selbstverständlichkeit trifft aber nicht immer auf verständnisvolle Gastronomen. Joe Nicchi stellt andere Regeln auf.
Weiterlesen

# Modelagentur

Model werden Buchungsanfrage

# Kontaktdaten

Isabella
Isabelle Simou
Social Media
+49 521 337 329 06
i.simou(at)the-models.de