Inhalt Navigation
Agentur Blog

5 Tipps für den Catwalk

12 Sep, 2019

Für viele Models sind Laufsteg Jobs der Traum schlechthin. Wer sich auf dem Catwalk bewährt, hat es geschafft. Bei einer Show muss alles stimmen: Von der die Figur über die Ausstrahlung bis zum perfekten Walk. Entscheidend ist vor allem die Lauftechnik: Models müssen sich nicht selten auf Absätzen von 15 cm und mehr souverän bewegen. Wir haben fünf Experten-Tipps für dich zusammengestellt, die Dir das Laufen auf Schuhen mit hohen Absätzen, für Deinen Catwalk-Auftritt, erleichtern.

#Übung macht den Meister – der perfekte Walk

Ohne die optimale Lauftechnik nutzen Dir Traummaße, Charisma und Ausdruck wenig. Um als Model für den Laufsteg gebucht zu werden, musst Du auf dem Catwalk überzeugen. Du bist noch kein Profi, träumst aber von einer Karriere auf dem Laufsteg? Da hilft letztendlich vor allem eins: Üben, üben und nochmals üben! Am besten besorgst Du Dir Damen Schuhe mit unterschiedlichen Absatzhöhen von Kitten Heels bis High Heels. Wähle das Schuhwerk lieber etwas zu klein als zu groß, dadurch hat Dein Fuß einen besseren Halt. Außerdem gibt das Material mit der Zeit meistens noch etwas nach.


#1. Fit für den Catwalk, mit starken Muskeln

Im Allgemeinen ist Sport im Model-Business ein großes Thema – aber nicht nur für Deine Figur! Hilf Deinen Füßen vor dem Walk, indem Du sie auf das Laufen in High Heels vorbereitest. Auf hohen Absätzen nimmst Du eine ungewohnte Körperhaltung ein, daran musst Du Dich erst gewöhnen. Das gilt besonders, wenn Du sonst nur auf Flats unterwegs bist. Stell Dich zum Aufwärmen auf die Zehenspitzen, rolle Deinen Fuß von den Ballen zur Ferse ab und geh mehrmals langsam in die Knie. Diese Übungen solltest Du regelmäßig ausführen, um Deine Muskeln zu stärken.

High Heels

#2. Starte mit niedrigen Absätzen

Wenn Du das Laufen auf hohen Hacken nicht gewöhnt bist, taste Dich langsam heran. Einen perfekten Walk auf 15 cm hohen High Heels abzuliefern ist eine echte Herausforderung, die man nicht über Nacht meistert! Beginne mit Schuhen, die einen niedrigeren Absatz haben, um Dich an die ungewohnte Haltung zu gewöhnen. Wage Dich nach und nach immer ein wenig weiter aus Deiner Komfortzone heraus. Für den Start eignen sich Kitten Heels, die kleinen Schwestern der High Heels, mit einem Absatz von ca. 3,5 cm bis 4,75 cm. Du wirst merken, dass Du Deinen Körperschwerpunkt neu finden musst, was Dir aber mit etwas Übung immer besser gelingen wird!


Model mit High Heels

#3. Ein sicherer Stand ist die halbe Miete

Wer auf High Heels laufen möchte, muss zuerst einmal richtig auf ihnen stehen können. Ein sicherer Stand wirkt sich positiv auf Deinen Laufstil aus und ist auch von Vorteil, wenn es um das Posen auf dem Laufsteg geht.

Um Dich auf die nächste Modenschau vorzubereiten, solltest Du deshalb auch Deinen Stand trainieren. Stell Dich dafür zunächst aufrecht hin und spanne Deine Beckenbodenmuskulatur an, während Du Deine Heels trägst. Dazu streckst Du Deinen Oberkörper durch und hebst das Kinn leicht an. Versuche, bei der Übung selbstbewusst zu lächeln und eine positive Ausstrahlung zu vermitteln. Am besten machst Du die Übung vor dem Spiegel, damit Du Deine Pose überprüfen und verbessern kannst.


#4. Achte beim Laufen auf Deine Haltung

Jetzt wird es Zeit für einen ersten Lauf. Bleibe aufrecht (Kinn hoch!) und lehne Deinen Körper beim Gehen leicht zurück. Stell Dir vor, Du balancierst auf einem Seil und hast dabei ein Buch auf dem Kopf. Mach zunächst kleine Schritte: Balanciere auf dem Ballen Deines Fußes. Lass Deine Arme locker an den Seiten mitschwingen. Im Idealfall bewegst Du Dich zum Rhythmus der Musik dynamisch und souverän und lässt Deine Hüften leicht mitschwingen.

Sobald Du Dich daran gewöhnt hast so zu laufen, solltest Du daran arbeiten, das Ganze möglichst natürlich aussehen zu lassen. Ein aufrechter und souveräner Gang muss nicht steif und starr sein!


#5. Richte Deinen Blick geradeaus

Schaue nach vorn! Dieser Tipp klingt banal, aber besonders, wenn man noch nicht komplett sicher auf den hohen Absätzen läuft, tendiert man oft dazu, den Blick auf den Laufsteg und die eigenen Füße zu richten. Als Hilfestellung kannst Du einen Punkt an der Wand (über dem imaginären Publikum) fixieren. Wenn Du irgendwann vor Publikum läufst, solltest Du während des Walks keinen direkten Blickkontakt zu den Zuschauern aufnehmen, um nicht aus dem Takt zu kommen. Auch, wenn der Ablauf einer Modenschau oft simpel aussieht – um die Choreografie zu meistern, musst Du Dich darauf konzentrieren und das funktioniert am besten, wenn Du Deinen Blick geradeaus richtest.


#Der Catwalk: Hier zahlt sich das Training aus

Bei Shootings wird das schönste Bild ausgewählt und alle Fehlversuche werden einfach gelöscht. Und auch, wenn nicht alles perfekt war, kann zur Not retuschiert werden. Auf dem Laufsteg musst Du direkt überzeugen, denn es gibt keinen zweiten Versuch. Unsere Tipps helfen Dir, damit Dein Walk gelingt, wenn es darauf ankommt. Solltest Du Dich trotz unserer Hilfestellungen noch unsicher fühlen, besteht natürlich auch die Möglichkeit, ein professionelles Laufsteg-Training in Anspruch nehmen.


Weitere Beiträge

16 Jun, 2019

Tattoos als Jobkiller? Nicht im Modelbusiness!

Sind Tattoos ein Jobkiller? – Heute nicht mehr! Denn auch wenn in einigen Branchen Tattoos und Körperschmuck noch immer verpönt sind, hat die Körperkunst mittlerweile viele Fans gewonnen – natürlich auch in der Modelbranche. Und das zu Recht! Tattoo Models strahlen durch ihre Körperverzierungen Individualität und Authentizität aus. Ihre Tattoos sind wahre Hingucker und verpassen ihnen eine besondere Ausstrahlung, die klassische Models nur schwer imitieren können.
Weiterlesen
10 Aug, 2018

The models - How a small agency has become an international player

Since the beginning of 2018, the number of clients who hire models from our agency for jobs outside of Germany has increased massively. But what makes our models so popular worldwide?
Weiterlesen
19 Nov, 2020

Schnullerketten & Babybäuche: 3 Tipps, wie Du schöne Babybauchbilder bekommst

Hurra, wir bekommen ein Baby!– So, oder so ähnlich lautet häufig der Text einer Schwangerschaftsverkündung in sozialen Netzwerken oder privaten Mitteilungen. Auch wir möchten mit Dir feiern und schenken Dir eine Schnullerkette mit Namen für Dein Baby! Außerdem haben wir Dir 3 wichtige Tipps zusammengestellt, mit denen Du auch ohne professionellen Fotografen wunderschöne Babybauchfotos machen kannst, um diese magische Zeit festzuhalten!
Weiterlesen
07 Jan, 2019

Tapetenwechsel angesagt – Umzug im großen Stil!

Nach inzwischen 9 Jahren im schönen Bielefeld hieß es auch für uns im Mai dieses Jahres: Es wird eng im Büro! Deshalb stand außer Frage, ein Umzug steht an, doch wie und wohin? Ob Eigenregie oder Umzugsunternehmen, Großstadtfeeling in Hamburg oder Augsburg vs. Bodenständigkeit in Bielefeld? Wir verraten es Euch!
Weiterlesen
04 Mär, 2018

Modelagenturen Hamburg – Fashion-Szenen zwischen Hafen & City

„Oh Hamburg meine Perle“ viele reden drüber, aber was macht diese Stadt so besonders und liebenswert?
Weiterlesen
17 Aug, 2020

Instagram ist jetzt TikTok?

Wer sich ein bisschen für Social Media und die neusten Trends interessiert, an dem wird nicht vorbeigegangen sein, dass Instagram vor kurzem – auch in Deutschland – eine neue Funktion eingeführt hat. „Reels“ ist Instagrams Reaktion auf das rasante Wachstum von TikTok und bietet ganz ähnliche Funktionen. Wir als Influencer Agentur müssen natürlich auch immer up to date sein und fragen uns, ob Reels ähnliche Erfolge wie damals Stories feiern können. Handelt es sich hierbei um eine ernstzunehmende TikTok-Alternative? Wir haben alle nötigen Infos für Dich zusammengefasst!
Weiterlesen