Inhalt Navigation
Agentur Blog

Richtig Maßnehmen für den perfekten Look

27 Aug, 2019

Selbst das schönste Outfit verliert seine Wirkung, wenn die einzelnen Kleidungsstücke nicht die passende Größe haben. Deswegen geht der Blick beim Kleidungskauf auch immer zuerst auf das kleine Schild im Bund oder Kragen. Da die meisten von uns ihre Kleidergröße in- und auswendig kennen, können wir so in der Regel ganz leicht erkennen, ob ein Oberteil oder eine Hose für uns infrage kommt. Aber leider ist das nicht immer so: Häufig unterscheiden sich die Größen von Geschäft zu Geschäft und nicht immer passt die gewohnte Größe. Wer also ganz sichergehen will – wie etwa beim Online-Shopping – nimmt am besten vorher Maß.

#Auf diese Maße kommt es an

Beim Ausmessen des eigenen Körpers gibt es zahlreiche Maße, die mehr oder weniger wichtig sind. Zu den wichtigsten Maßen gehören die Brust, die Taille und die Hüfte. An diesen Stellen muss die Kleidung nämlich perfekt sitzen. Um den Brustumfang, auch Oberweite genannt, zu messen, legt man das Maßband um die kräftigste Stelle der Brust. Der Umfang der Taille – sie sitzt etwa zwei bis drei Zentimeter über dem Nabel – wird in Größentabellen als Taillenweite bezeichnet. An der stärksten Stelle des Gesäßes misst man die Hüftweite. Neben der Körper- und Schuhgröße benötigen wir diese drei Maße übrigens auch von unseren Models und Hostessen, damit bei den verschiedenen Jobs immer das passende Outfit bereitliegt.

Neben Brust-, Taillen- und Hüftumfang sind beim Kleidungskauf aber auch noch andere Maße wichtig. Damit die Ärmel bei Pullovern und Blusen lang genug sind, braucht man zum Beispiel die Länge des Armes, die Ärmellänge. Bei Hosen sind auch die äußere Seitenlänge und die innere Beinlänge entscheidend. Eine korrekt gemessene Leibhöhe –das ist die Länge zwischen der Taille und der Sitzfläche – sorgt dafür, dass die Hose auch im Sitzen eine gute Passform behält.

Die ermittelten Maße werden den einzelnen Konfektionsgrößen zugeordnet. Große Onlinehändler halten dafür auf ihren Seiten häufig Größentabellen bereit. Hier kann man mit Hilfe von Brustumfang, Taillen- und Hüftweite leicht die richtige Größe finden. Übrigens: Sollten die eigenen Maße sich zwischen zwei Größen liegen, sollte man sicherheitshalber immer nach der jeweils größeren Größe greifen.

#Wie angegossen: Körpermaße richtig messen

Wer seine eigenen Körpermaße richtig messen will, braucht nicht mehr als ein Maßband und einen Spiegel. Das Band sollte elastisch sein, damit es sich gut um den Körper schlingen lässt. Im Spiegel sollte man sich selbst mindestens von der Hüfte ab aufwärts sehen können. Am besten wird in Unterwäsche oder in leichter Kleidung gemessen. Dabei gilt es, immer eine lockere Haltung zu bewahren und auf keinen Fall den Bauch einzuziehen. Beim Messen ist es außerdem ratsam, das Maßband nicht zu eng anzulegen, damit die Kleidung später nicht spannt. Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass sich die Maße im Laufe des Tages verändern – so ist man morgens in der Regel wenige Zentimeter größer als abends und die Taillenweite nach dem Essen oft etwas weiter als davor.

Richtig Maß nehmen Model

Für die Ermittlung der Brustweite legt man das Maßband genau über die stärkste Stelle der Brust. Für ein exaktes Resultat muss das Band am Rücken leicht ansteigen. Die Taillenweite misst man waagerecht an der Stelle, an der der Körper seitlich abknickt, also in der Beuge über den Hüftknochen. Für die exakte Messung der Hüftweite muss das Maßband ebenfalls waagerecht an die kräftigste Stelle am Gesäß angelegt werden. Achte darauf, dass das Maßband dabei weder einschnüren noch zu locker liegen oder abrutschen darf.

Die Ärmellänge misst man mit dem angewinkelten Arm vom Schulterknochen bis herunter zum Handgelenk. Die Seitenlänge reicht von der Taille bis zum Knöchel an der Außenseite des Beins. Die innere Beinlänge reicht vom Schritt bis zum inneren Knöchel. Die Leibhöhe ermittelt man im Sitzen, indem man am Rücken von der Höhe der Taille senkrecht herunter bis zur Sitzfläche misst.

Nach dem Messen schreibst Du Deine Maße am besten irgendwo auf – zum Beispiel in den Notizen auf Deinem Smartphone, damit Du sie beim nächsten Shopping-Trip sofort zur Hand hast. Und wenn Du Deine aktuellen Maße gerade schon zur Hand hast, kannst Du Dich auch gerne bei uns als Hostess oder Model bewerben! :-)


Weitere Beiträge

19 Sep, 2019

Traumjob: Promotion- & Werbemodel

Als Werbe- oder Promotionmodel zu arbeiten, gilt für viele junge Mädchen immer noch als Traumjob. Wie dieser Traum Realität werden kann und welche Herausforderungen auf Dich zukommen, erklären wir Dir in unserem Blog!
Weiterlesen
08 Nov, 2019

Modelleben: Auch privat immer gut gestylt?

Topmodels sind auf den Laufstegen dieser Welt unterwegs. Sie shooten Werbekampagnen, glamouröse Bilder für Magazine wie die Vogue und Fotos für die angesagtesten Kalender. Models präsentieren die schillerndsten Kleider, die die großen Designer sich vorstellen können. Doch wie sieht das im Privaten aus? Worauf sollten Models achten, um privat gut gestylt zu sein? Und ist das überhaupt immer notwendig?
Weiterlesen
13 Jul, 2021

Bedroom-Shootings: So gelingen tolle Fotos im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist mehr als ein Ort, an dem wir uns nachts „aufs Ohr hauen“. Es ist unser Rückzugsort - eine Wohlfühloase, um den stressigen Alltag hinter uns zu lassen. Hier suchen wir Entspannung, hängen unseren Träumen nach und grübeln auch über das ein oder andere Problem. Wer sein Schlafzimmer schön in Szene setzen möchte, kann ein attraktives Model aufs Bett setzen – oder Tipps fürs Interieur-Shooting beachten.
Weiterlesen
12 Apr, 2023

Schminktipps für Anfänger: So gelingt das perfekte Make-up!

Schminken kann eine echte Kunst sein und bietet zahlreiche Möglichkeiten, wie du dich selbst in Szene setzen und individuell ausdrücken kannst. Aber keine Sorge, auch als Anfänger kannst du relativ schnell lernen, wie man sich perfekt schminkt. In diesem Blogbeitrag erfährst du alles, was du für ein perfektes Basis Make-up wissen musst.
Weiterlesen
16 Jun, 2021

Diversity – Neue Plus Size Männermodel braucht das Land

Plus Size Männermodels, ein Begriff den man (noch) nicht oft hört. Mal ganz ehrlich, wie viele Plus-Size Männermodels kennen wir eigentlich? Dabei schließen sich Mode und Plus Size keinesfalls gegenseitig aus. Bekannte weibliche Models machen es vor – Ashley Graham, als erstes amerikanisches Curvy Model auf dem Cover der „Sports Illustrated“ oder das sehr erfolgreiche deutsche Model Angelina Kirsch. Zeit also, uns auf die Suche nach mehr Diversität bei Männern zu machen.
Weiterlesen
24 Mai, 2019

Tipps für angehende Curvy Models – Sommertrends, Figurberatung und mehr

Über 50 Prozent der Frauen in Deutschland tragen Kleidergröße 42 oder größer. Die Zielgruppe von Curvy Models ist entsprechend groß, was die zunehmende Nachfrage erklärt. Dennoch haben es Models in dieser Branche nicht leicht. Um sich durchzusetzen, müssen sie mit Charme und attraktiver Inszenierung überzeugen. Die folgenden Beauty-Tipps lassen kurvige Frauen im Sommer erstrahlen.
Weiterlesen

# Modelagentur

Model werden Buchungsanfrage

# Kontaktdaten

Isabella
Isabelle Simou
Social Media
+49 521 337 329 06
i.simou(at)the-models.de