Inhalt Navigation
Agentur Blog

Bodypositivity bei Fitness Models: Selbstliebe statt Körperwahn

29 Jun, 2021

Als Fitness Model bzw. Influencer ist Disziplin wohl die Charaktereigenschaft, die am wichtigsten ist, um erfolgreich zu sein. Doch welches (Ess)Verhalten ist noch gesund und ab wann ist es eventuell ein zwanghaftes Verhalten? Aktuelle Schlagzeilen zum Thema "Essstörungen bei Fitness Models" zeigen, wie wichtig das Thema „Bodypositivity“ auch, oder gerade in der Fitnesswelt ist. Wir wollen dieses Thema aufgreifen und zeigen, dass eine gesunde Grundeinstellung zum eigenen Körper und Selbstliebe in der Modelwelt das A und O sind.

#Welche Voraussetzungen muss ein Fitness Model mit sich bringen?

Fitness Models sind auf Social Media, in Magazinen und auch im TV sehr gefragt. Die hohe Nachfrage macht diese Branche also besonders lukrativ. Ein Fitness Model zu werden ist der Traum vieler Frauen und Männer, die dafür täglich im Fitnessstudio trainieren und an ihrem Körper arbeiten. Es dauert teilweise Jahre, bis der „Traumkörper“ erreicht ist und fordert ein hohes Maß an Disziplin. Das Klischee, dass ein Fitness Model viele Muskeln haben muss, ähnlich wie ein Bodybuilder, stimmt nicht mehr. Viel mehr kommt es heute auf einen gesunden und definierten Körperbau an. Bist Du gut in Form? Hast eine gesunde Einstellung zu Deinem Körper und liebst Du es vor der Kamera zu stehen? Dann hast Du auf jeden Fall das Zeug dazu, um Dich als Fitness Model oder als Fitness Influencer zu bewerben!


#Fitness & Ernährung: Der schmale Grat zwischen Gesundheit und Krankheit

Plus Size Model

Sophia Thiel gehört, mit mehr als 1 Million Abonnenten auf YouTube, zu den wohl bekanntesten Fitness YouTuberinnen in Deutschland. Jahrelang hat sie ihre Community an ihrem Alltag teilhaben lassen – dieser bestand hauptsächlich daraus, auf den unterschiedlichen Social-Media-Plattformen Sporteinheiten, neue Fitness-Rezepte, oder Sportbekleidung zu präsentieren. Mit den Worten „Hallo und herzlich willkommen zu meinem neuen Video…“ fing jedes ihrer Videos an. Zu sehen? Eine stets gut gelaunte Sophia mit einem breiten Lächeln im Gesicht, die bei ihren Workouts immer unverschämt gut aussah. Kein Wunder also, dass sie das Idol vieler jungen Frauen war, die genauso ehrgeizig und erfolgreich sein wollten, wie Sophia.

Doch wie es wirklich hinter der Fassade aussah und dass zwischen Gesundheit und Krankheit oft nur ein schmaler Grat liegt, hat das 26-jährige Fitness Model lange für sich behalten. Bis es 2019 plötzlich und für viele aus unerklärlichen Gründen zur Auszeit kam. Wie sich einige Zeit später herausstellte, war sie ausgebrannt und unglücklich – trotz trainiertem Body, gesunder Ernährung und einer steilen Karriere als Fitness Model und Fitness Influencerin.

Erst Anfang dieses Jahres hat sie sich zurückgemeldet und ihren Fans die unverblümte Realität präsentiert: Sie hat eine Essstörung. Das Video, das vor knapp einem Monat erschienen ist, ist das „wahrscheinlich privateste, intimste, emotionalste und mir persönlich wichtigste“, so die YouTuberin. Sie erzählt vom Verlauf ihrer Erkrankung und erklärt, dass sie nicht genau sagen kann, wann sich ihr Essverhalten erstmals krankhaft verändert habe. Sie erzählt von dem Gefühl, sich selber nie genug gewesen zu sein. Dem negativen Einfluss von Social Media und ihren persönlichen, zu hohen Ansprüchen. Jetzt möchte sie anderen Menschen, die ebenfalls eine Essstörung haben, Mut machen und Aufklärungsarbeit leisten.


#Fitness Model begeistert mit ehrlichem After-Baby-Body

#Selbstliebe als Schlüssel zum Erfolg

Was lernen wir daraus? Ganz egal, ob „klassisches“ Model, Curvy Model, Fitness Model oder Influencer —  Selbstliebe und Bodypositivity sind vor allem in der Modewelt und in der heutigen Zeiten, geprägt von Social Media , der Schlüssel zum Erfolg. Das Wichtigste ist es, sich selbst zu lieben und sich nicht ständig mit anderen zu vergleichen! Natürlich ist sowas immer leichter gesagt als getan. Hattest Du vielleicht auch schon einmal das Gefühl, dass Dein Essverhalten nicht mehr normal ist? Dann ist z.B. das Beratungstelefon der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) die richtige Anlaufstelle für Dich! Das Telefon steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Anruferinnen und Anrufer erhalten eine erste Beratung und eine Adresse, an die sie sich wenden können. Die Telefonnummer lautet: 0221 892031.


Weitere Beiträge

10 Mai, 2018

Sport im Model-Business: Wieviel Bewegung ist erforderlich?

Um im konventionellen Model-Business erfolgreich zu sein, ist eine perfekte Figur gefragt. Abgesehen von den idealen 90-60-90 Maßen zählt ein guter Muskeltonus sowie ein insgesamt straff und jugendlich wirkender Körper. Aber wie viel Bewegung ist wirklich erforderlich und welche Sportarten sind für den Modelberuf sinnvoll?
Weiterlesen
10 Jan, 2022

Neues Jahr neues Sportglück – jetzt mit Gymondo durchstarten.

Das alte Jahr geht zu Ende und neue gute Vorsätze für das neue Jahr sind bereits geschmiedet. Mehr Sport treiben, weniger Süßigkeiten, öfter mal die Eltern besuchen: Auch die Neujahresvorsätze 2022 werden ganz sicher von einigen Klassikern geprägt sein – und wie gewohnt könnten die guten Vorsätze alsbald auch wieder in Vergessenheit geraten.
Weiterlesen

# Modelagentur

Model werden Buchungsanfrage

# Kontaktdaten

Isabella
Isabelle Simou
Social Media
+49 521 337 329 06
i.simou(at)the-models.de